Die Taufe

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen?
 Was ist zu tun?

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, melden Sie sich bitte beim Pfarramt. Am besten, Sie rufen an (Tel.: 07435/52425) und verlangen den Pfarrer. Wir machen dann einen Termin für die Taufe aus und einen Termin für das Taufgespräch.

Im Normalfall kommt zum Taufgespräch der Pfarrer ins Haus.

Dabei wird der Ablauf der Taufe besprochen, die Teste für die Taufe ausgesucht, das Taufprotokoll erstellt für den Eintrag ins das Taufbuch der Pfarre und auch über den Glauben und die Bedeutung der Taufe wird gesprochen.

Voraussetzung für die Taufe ist, dass eine religiöse Erziehung des Kindes gewährleistet ist.
Das heißt, dass der Pate, der ins Taufbuch eingetragen wird, katholisch sein muss. 
Daher ist auch ein Taufschein des Paten erforderlich.

Die Taufe findet im Normalfall in der Wohnpfarre statt. Sollte die Taufpfarre nicht die Wohnpfarre sein, so muss von der Wohnpfarre eine Tauferlaubnis eingeholt werden.

Welche Dokumente brauchen Sie für die Taufe?

  • Vom Kind: Geburtsurkunde
  • Von den Eltern: Kirchlichen Trauungschein bzw. Heiratsurkunde (bei standesamtlicher Trauung)
  • Taufscheine beider Eltern (zu erhalten beim Taufpfarramt)
  • Von den Paten: Taufschein
  • Kirchlicher Trauungschein (wenn verheiratet)
  • Falls die Taufe nicht in der Wohnpfarre stattfindet: Tauferlaubnis von der Wohnpfarre

 

 

Die Ehe

Sie möchten kirchlich heiraten?

Nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt mit dem Pfarrer auf und vereinbaren Sie einen Termin für die Trauung.

Pfarramt St.Valentin
Pfarrer Dechant Johann Zarl
Tel.: 07435/52425, Handy: 0676/826633385
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine langfristige Planung erleichtert vieles!

Was brauchen Sie zur kirchlichen Trauung?

  • Der Pfarrer des Wohnpfarramtes von Braut oder Bräutigam nimmt das Trauungsprotokoll auf.
  • Dazu brauchen sie einen Taufschein von Braut und Bräutigam, die nicht älter als ein halbes Jahr sein dürfen. (Entweder einen Neuen beantragen, oder mit dem alten Taufschein zum Taufpfarramt gehen und ergänzen lassen!) Den Taufschein stellt immer das Taufpfarramt aus!
  • Standesamtliche Heiratsurkunde (wenn sie schon standesamtlich verheiratet sind!)
  • Ehekursbestätigung: Die Teilnahme an einen Ehekurs ist verpflichtend. Im Pfarramt bekommen Sie Prospekte, wann und wo Ehekurse stattfinden.
  • Taufscheine der Kinder, wenn Sie Kinder haben.
  • Ungefähr 2 Monate vor der Trauung treffen Sie sich mit dem Traupriester zur detaillierten Planung der Feier.