Verlautbarungen: 30. Sonntag im Jkr:  B 28. 10. 2018

Heute, Sonntag, lädt das Büchereiteam ein zum Tag der Bücherei. Nach dem Gottesdienst gibt es im Pfarrsaal einen Pfarrkaffee mit Gewinnspiel und Bücherflohmarkt. In der Bücherei kann man an diesem Tag Bücher frei entlehnen. Zeigen wir durch zahlreichen Besuch dem Büchereiteam unsere Wertschätzung für die großartige Arbeit, die sie in unserer Pfarrgemeinde leisten!

Hinweisen möchten wir nochmals auf das Theaterstück von Thomas Baum: „Der Fall Gruber“. Es geht um den oberösterreichischen Priester Johann Gruber, der 1944 im KZ Gusen sein Leben lassen musste. Diesen Sonntag, um 18 Uhr in der Kirche in Langenhart.

Am Mittwoch, dem 31. Oktober, laden die Pfarre Langenhart und das Stift Seitenstetten ein zur Nacht der 1000 Lichter. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Am Donnerstag ist Allerheiligen. Die Gottesdienste sind wie am Sonntag um 8 Uhr und um 9:30. Beim Gottesdienst um 9:30 gedenken wir auch der gefallenen und verstorbenen Soldaten beider Weltkriege. Nach dem Gottesdienst um 9:30 legt die Stadtgemeinde beim Kriegerdenkmal vor der Kirche einen Kranz nieder im Gedenken an die verstorbenen Soldaten. Mit dabei die Stadtkapelle, der Kameradschaftsbund und die Feuerwehren. Alle sind dazu herzlich eingeladen!

Am Nachmittag um 14 Uhr laden wir alle zur Allerseelenandacht in die Kirche und zum anschließenden Friedhofsgang mit feierlicher Gräbersegnung ein. Für die Verstorbenen unserer Pfarre werden wir in der Kirche Kerzen entzünden, die dann die Angehörigen mit auf den Friedhof hinaustragen können.

Am Freitag ist der Allerseelentag. Den Gottesdienst in der Kirche am Allerseelentag feiern wir um 8:00 Uhr. Am Abend feiern wir um 19 Uhr den Gottesdienst in der Friedhofskapelle.

Der Allerseelentag ist auch der 1. Freitag im Monat, Herz-Jesu-Freitag. Wir bringen den Kranken der Pfarre wieder die Krankenkommunion.

Danke möchte ich Ihnen sagen für ihr Opfer vom letzten Sonntag zum Weltmissionssonntag. Es erbrachte 933,62 €. Und dazu kommen noch 2.645,- € aus dem Verkauf der Schokopralinen. Ein herzliches Vergelt´s Gott im Namen der notleidenden Menschen.

Nächsten Sonntag feiern wir um 9:30 Uhr die Hubertusmesse mit der Jägerschaft. Die Jagdhornbläser unter der Leitung von Dr. Norbert Weigl spielen die St. Valentiner Messe. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Jägerschaft ein in den Pfarrsaal zu Wildspezialitäten.

SA: Vergessen sie nicht. Heute Nacht endet wieder die Sommerzeit!

Verlautbarungen:  29. Sonntag im Jahreskreis: B  21. 10. 2018

Bei der Familienmesse um 9:30 zum Weltmissionssonntag singen unsere Singing Valenteenies. Nach allen Gottesdiensten wird die Jungschar am Kirchenplatz zum Preis von 3,00 € fair gehandelte Schokolade verkaufen. Wir sagen ihnen Vergelt´s Gott für ihre Gabe bei der Opfersammlung für die Weltmission.

Am Montag ist das Begräbnis von Herrn Leopold Karner von der Raiffeisenstraße. Die Feier ist um 11 Uhr in der Friedhofskapelle mit anschließender Urnenbeisetzung.

Am Donnerstag um 18 Uhr feiern wir die Messe im Seniorenheim in der Neubaustraße.

Am Freitag ist Nationalfeiertag. Den Gottesdienst in der Kirche feiern wir um 8 Uhr in der Früh.

Nächsten Sonntag lädt das Büchereiteam ein zum Tag der Bücherei. Nach dem Gottesdienst gibt es im Pfarrsaal einen Pfarrkaffee mit Gewinnspiel und Bücherflohmarkt. In der Bücherei kann man an diesem Tag Bücher frei entlehnen. Das Büchereiteam bittet wieder um Unterstützung mit Mehlspeisen für den Pfarrkaffee und freut sich über zahlreichen Besuch beim Pfarrkaffee und in der Bücherei.

Zeigen wir durch zahlreichen Besuch dem Büchereiteam unsere Wertschätzung für die großartige Arbeit, die sie in unserer Pfarrgemeinde leisten! Der Reingewinn gehört zur Anschaffung neuer Bücher!

Nächsten Sonntag laden das Kulturreferat der Stadtgemeinde und das Kath. Bildungswerk der Pfarre Langenhart ein zu einem Theaterstück von Thomas Baum: „Der Fall Gruber“. Es geht um den oberösterreichischen Priester Johann Gruber, einem der bedeutendsten Widerstandskämpfer im 3. Reich, der 1944 im KZ Gusen sein Leben lassen musste. Kommenden Sonntag, um 18 Uhr in der Kirche in Langenhart.

Mit nächsten Sonntag endet wieder die Sommerzeit!

Wir wünschen eine gesegnete Woche!

Verlautbarungen: 28. Sonntag im Jahreskreis: B  14. 10. 2018

Diesen Sonntag dürfen wir sie noch recht herzlich einladen zu unserer Bergmesse am Ende der Stillsteinklamm unterhalb von Grein bei der Aumühle. Die Messe beginnt um 13 Uhr direkt bei der Aumühle.

Am Dienstag um 14 Uhr ist das Begräbnis von Herrn Hofrat Josef Heilbrunner. Betstunde ist am Montag um 19 Uhr in der Pfarrkirche in Langenhart.

Ebenfalls am Dienstag ist Bibelrunde mit Frau Dr. Renate Riedl im Pfarrheim um 19:30 Uhr. Ich darf alle Interessierten recht herzlich dazu einladen.

Am Mittwoch, 17. Oktober, fahren unsere Senioren nach Klam. Wir fahren um 13:00 Uhr vom Hauptplatz weg und werden spätestens 18 Uhr wieder zurück sein. Wer noch mitfahren will soll sich bitte bei Frau Marianne Weigl oder in der Sakristei anmelden. Es sind noch Plätze frei.

Am Donnerstag um 19 Uhr feiern wir die Messe in Hofkirchen.

Nächsten Sonntag feiern wir den Weltmissionssonntag. Bei der Familienmesse um 9:30 singen die Singing Valenteenies. Nach allen Gottesdiensten wird die Jungschar am Kirchenplatz zum Preis von 3,00 € fair gehandelte Schokolade verkaufen.

Ein herzliches Vergelt´s Gott darf ich ihnen sagen für ihre Spende bei der Caritas-Haussammlung 2018 in diesem Sommer. Es erbrachte 8.625,80 €. Das Geld gehört zur Linderung von Not in unserem eigenen Land.

Danke nochmals den Leuten von Zain und Rittmannsberg für die wunderschöne Gestaltung des Erntedankfestes letzten Sonntag. Vergelts Gott auch für das Erntedanksopfer. Es erbrachte 2.484,97.

Verlautbarungen: 27. Sonntag im Jkr:  B  7. 10. 2018

Diesen Sonntag feiern wir unser Erntedankfest. Wir beginnen um 9 Uhr am Hauptplatz mit der Segnung der Erntekrone und der Erntegaben. Anschließend feiern wir die 2. Heilige Messe. Das Erntedankfest wird heuer von Zain, Rittmannsberg und Hofkirchen oberhalb der Bahn gestaltet. Danke für eure Mühe in der Vorbereitung!

Am kommenden Montag fahren die Frauen nach Seitenstetten in das Bildungszentrum St. Benedikt zur Frauenliturgie: „Frauen feiern gemeinsam ihren Glauben“. Es dauert von 19:30 bis 21 Uhr. Abfahrt mit privaten PKWs um 18:30 vor dem Pfarrhof.

Am Donnerstag, feiern wir um 19 Uhr den Gottesdienst in Rems.

Kommenden Samstag, 13. Oktober, ist die letzte Fatimafeier in Vestenthal um 19 Uhr mit Lichterprozession. Prediger ist der Diakon aus Seitenstetten, P. Dominik Riegler. Diakon Manuel und der Pfarrer feiern die Fatimafeier in Jeutendorf unter St. Pölten. Der Pfarrer als Zelebrant und Manuel als Prediger.

Nächsten Sonntag, 14. Oktober, feiern wir unsere traditionelle „Berg-Messe“ am Ende der Stillsteinklamm bei der Aumühle. Man kann bis zur Aumühle mit dem Auto fahren und gleich daneben ist die Bergmesse um 13 Uhr. Das ist für jeden machbar. Wer aber ein wenig gehen will, der kann durch die Stillsteinklamm hinaufwandern. Eine wunderschöne Klamm. Wenn man gemütlich geht, braucht  man etwas 1 ½ Stunden. Ein gutes Schuhwerk ist schon erforderlich. Man kann aber auch oben bei der Aumühle schön wandern. Zur Aumühle kommt man, wenn man von Grein Richtung Persenbeug fährt. Nach etwa 1 – 2 Km kommt die Abzweigung nach St. Georgen, Dimbach und ein paar 100 m weiter ist der Eingang zur Stillsteinklamm.

Auch bei Schlechtwetter werden wir den Gottesdienst dort um 13 Uhr feiern. Dann sind wir bei der Aumühle unter Dach. Eine Abordnung der Stadtkapelle wird uns musikalisch begleiten.

Auch als Pfarre haben wir an diesem Erntedankfest Grund Danke zu sagen. Es ist in der letzten Zeit in unserer Pfarre Einiges geschehen. Durch die Klimaveränderung steigt die Luftfeuchtigkeit an und in vielen Kirchen klagen sie über Schimmelbildung in den Orgeln. Wir haben daher ein elektrisches Lüftungssystem eingebaut, das sich nach der Luftfeuchtigkeit richtet und daher nur dann die Fenster öffnet, wenn es für den Kirchenraum günstig ist.

Das Zweite: Wenn sie am Abend zur Kirche kommen, wird ihnen seit Mittwoch auffallen, dass der Kirchenplatz wunderschön beleuchtet ist. Ich danke der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit. 2/3 der Kosten übernimmt die Gemeinde, 1/3 die Pfarre.

Und das Dritte: Wir haben die über 200 Jahre alte Familienglocke wieder aktiviert, die schon lange still liegt. Sie stammt von 1772 und ist die einzige Glocke, die den Krieg überlebt hat.

Wir haben gesagt: es ist schade, wenn die Familienglocke schweigt. Und so wird sie außer dem Probeläuten beim Erntedankfest zum 1. Mal wieder erklingen. In Zukunft dann immer, wenn in der Kirche eine Taufe sein wird.

Die Reaktivierung der Glocke wurde zur Gänze von 3 Spendern finanziert, denen ich auf diesem Wege auch im Namen der Pfarrgemeinde ein ganz herzliches Vergelt´s Gott sagen möchte.

Einen besonderen Dank möchte ich in diesem Zusammenhang unserem Pfarrkirchenrat Franz Huber sagen, der sich bei allen 3 Projekten ins Zeug gelegt und selber ganz viel Zeit investiert hat. Zusammen mit seinen Söhnen und einigen Helfern. Vergelt´s Gott!

Und noch ein Dank an Frau Gertraud Aigenbauer, die in diesen Tagen unsere neuen Altartücher genäht hat. Sie hat die schönen Spitzen von den alten Altartüchern abgetrennt und sie auf die neuen aufgenäht. Ein ganz wichtiger Dienst! Danke!

Die Fotobücher von der Pfarrwallfahrt liegen in der Sakristei und warten auf ihre Besitzer.

Verlautbarungen: 26. Sonntag im Jkr:  B  30. 9. 2018

Diesen Sonntag sind die Gottesdienste wie gewohnt um 8 Uhr und um 9:30 in der Kirche. Zusätzlich feiern wir den Gottesdienst beim Oktoberfest in der Stockschützenhalle in Rems um 9:30 Uhr.

Diesen Sonntag ist die Dekanatwallfahrt nach Ernsthofen. Wir gehen um 12:15 vor der Kirche weg. Die Messe in Ernsthofen beginnt um 14:30. Prediger ist Dr. Ferdinand Reisinger vom Stift St. Florian.

Am Montag ist um 13 Uhr das Begräbnis von Herrn Wilhelm Singer von der Raiffeisenstraße. Betstunde ist am Sonntag um 19 Uhr.

Am Dienstag feiern wir in unserer Pfarre den Anbetungstag. Ich muss ihnen ehrlich gestehen. Ich bin am Anbetungstag immer ein wenig enttäuscht. 1 Stunde sollte uns Gott doch wert sein, bei ihm ein wenig Inne zu halten zum Gebet und zum Nachdenken. Ich kann ihnen sagen: es ist keine verlorene Stunde.

Am Donnerstag um 16 Uhr feiern wir in der Kirche wieder unseren 1. Kindergottesdienst in diesem neuen Schuljahr. Die Kinder laden wir wieder ein, ihr Lieblingsstofftier in die Kirche mitzubringen.

Am Abend ist um 19 Uhr ist in Wolfsbach das Dekanatstreffen mit den Pfarrgemeinderatsvorständen.

Am Freitag ist Herz-Jesu-Freitag. Den Kranken bringen wir wieder die Krankenkommunion. Ebenfalls am Freitag um 14 Uhr ist das Begräbnis von Frau Anna Scheubmair aus der Feichtingerstraße. Bestunde ist am Donnerstag um 19 Uhr.

Am Freitag am Abend lädt das Kath. Bildungswerk der Pfarre ein zu dem Vortrag von Peter Aigenbauer und Christian Weindl: „Ingenieure ohne Grenzen“. Sie berichten von Einsätzen in Nepal und Tansania. Beginn ist um 19 Uhr im Pfarrsaal.

Am Samstag laden wir alle Ministranten ein zur Ministrantenstunde von 10 – 11:30 Uhr.

Kommenden Sonntag feiern wir unser Erntedankfest. Wir feiern den 1. Gottesdienst um 8 Uhr in der Kirche. Um 9 Uhr beginnen wir mit der Segnung der Erntekrone auf dem Hauptplatz. Von dort ziehen wir dann in die Kirche zur 2. Messe. Vorbereitet und gestaltet wird unser Erntedankfest heuer von Zain, Rittmannsberg und Hofkirchen oberhalb der Bahn.

Wir laden wieder alle Gläubigen, auch alle Kinder und Schüler und alle Vereine und Körperschaften zum Erntedankfest ein. Sagen wir gemeinsam Dank für die Ernte dieses Jahres.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape auf dem Kirchenplatz.

In den letzten Wochen waren Leute in unserer Pfarre recht aktiv und haben unsere Familienglocke, die wahrscheinlich nach dem 2. Weltkrieg nicht mehr geläutet wurde, wieder aktiviert. Sie ist eine Glocke aus Blech und stammt aus dem Jahre 1772. Sie wird beim Erntedankfest wieder mit ihrem hellen, zarten Ton erklingen. Es wäre schade, würde gerade die Familienglocke in der Pfarre verstummt sein. Ich danke den 3 Sponsoren, die uns für diese Glocke großzügig unterstützen. Damit sich aber auch alle Gläubigen aus der Pfarre an der Familienglocke beteiligen können, gehört das Erntedankopfer heuer für die Familienglocke.

Morgen, Montag ist der 1. Oktober. Der Monat Oktober ist der Rosenkranzmonat. Ich möchte sie daher in diesem Monat wieder ganz besonders zum Rosenkranzgebet einladen. Der Rosenkranz wird in unserer Kirche vor jedem Gottesdienst gebetet, außer am Sonntag um 9:30.